«

»

Mai 13 2019

Aufstieg in die Bezirksliga – trotz Niederlage

Am letzten Spieltag der Bezirksklasse mussten die Lippstädter gegen Hövelhof zu Hause gewinnen, um in die Bezirksliga aufzusteigen. Nachdem die Lippstädter auch mit 2:0 kampflos in Führung gingen, da an den ersten beiden Brettern die Gegner von Martin Thranberend und Jürgen Mann nicht kamen, wendete sich das Blatt. An Brett 6 stellte Rizo Nazmudinov eine Figur und damit die Partie ein. Marianne Schwarze hatte an Brett 3 ein Problem mit den Augen, sodass sie die Figuren nicht mehr sehen konnte und trotz ausgeglichener Stellung aufgeben musste. Zuletzt überzog Olaf Winterwerb an Brett 4 seinen Angriff und verlor seine Partie. Dies führte zum Zwischenstand von 3:2 für die Hövelhofer. Einziger Lichtblick war Horst Herrmann, der am Brett 8 eine fehlerfreie Partie spielte und zum 3:3 ausglich. Zum Ende hin konnte Minh Tuoc Tran an Brett 5 seine Partie nicht halten und gab auf. Für Hans-Peter Herbort hingegen war die Partie so ausgeglichen, dass er an Brett 7 nicht über ein Remis herauskam. Die Lippstädter hatten sich schon mit dem zweiten Tabellenplatz abgefunden, bis die Nachricht aus Delbrück kam, dass der Titelkonkurrent aus Wewelsburg dort hoch verloren hatte und der LSV-Turm somit doch aufgestiegen ist.

Auf dem Foto von links:
Winterwerb, Tran, Mann, Thranberend, Schwarze, Nazmudino; vorne sitzend: Herbort und Herrmann; es fehlt Georg Constantakis.

 

Pl. Mannschaft                     MP BP

1 LSV Turm Lippstadt 4       10 37.0
2 SK Wewelsburg 2             10 31.0
3 SC Höxter 1                        9 33.5
4 SK Delbrück 4                     8 29.5
5 SG Hövelhof 1                     6 25.5
6 SK Delbrück 3                      5 26.5
7 SV Soest 4                           5 22.0
8 LSV Turm Lippstadt 5          3 19.0