«

»

Mrz 18 2016

LSV/Turm 3 wahrt Aufstiegschancen

LSV/Turm Lippstadt 3 – SK Delbrück 2        4,5 : 3,5

Marianne Schwarze siegte souverän

Am vorletzten Spieltag kämpfte die dritte Mannschaft des LSV/Turm Lippstadt gegen den Tabellennachbarn Delbrück 2. Nur der Gewinner hat noch eine kleine Chance auf den Aufstieg. Es wurde ein Kampf auf Biegen und Brechen.

Die Delbrücker ließen ihr erstes Brett frei. Lippstadts Mannschaftsführer Georg Hagenhoff vergab diesen Vorteil aber rasch durch eine Niederlage gegen den starken Delbrücker Niederprüm, der einen Eröffnungsfehler Hagenhoffs gekonnt ausnutzte. Danach remisierten die Lippstädter David Berne (gegen Helmut Erdtmann) und Norbert Hövel (gegen Markus Hennemeier). Somit 2:2 zur Halbzeit. Dann verlor etwas überraschend Lippstadts Friedhelm Gutte eine Figur und das Spiel gegen Christian Klußmann. Es sah gar nicht gut aus für die Lippstädter. In dieser brenzligen Situation zahlte sich das glückliche Händchen von Mannschaftsführer Hagenhoff aus, der die mehrfache Damen-Bezirks- und OWL-Meisterin Marianne Schwarze als Ersatzspielerin für das 8. Brett gewinnen konnte. Sie lieferte eine herausragende Partie und siegte verdient gegen den routinierten Delbrücker Meinolf Lügger. Somit stand es wieder ausgeglichen und beide Mannschaften wollten unbedingt den Sieg. In dieser kritischen Phase konnte Bernhard Webers für Lippstadt einen vollen Punkt einfahren. Schon früh hatte Webers mit Läufer, Springer und Turm gegen Dame einen kleinen, aber dauerhaften Vorteil gegen Delbrücks Hans-Jörg Jüde erlangt. Trotz höchster Zeitnot gelang es dem Lippstädter, diesen Vorteil in einen Sieg umzumünzen. Beim Stand von 4:3 für Lippstadt willigte der in dieser Saison noch ungeschlagene Viktor Pretzer in das Remisangebot des Delbrücker Youngsters Philip Gehle ein und der Mannschaftssieg war geschafft. Trotz dieses wichtigen Erfolgs müssen die Lippstädter auf einen Ausrutscher des Tabellenführers Turm Beverungen hoffen, denn dieser gab sich gegen SF Brakel-Bad Driburg 2 keine Blöße und führt vor dem letzten Spieltag mit zwei Punkten.

Lippstadts Vierte verlor gegen SC Geseke 2 deutlich mit 2:6 und hat somit auch theoretisch keine Chance mehr auf den Klassenerhalt. Den einzigen Siegpunkt für die Lippstädter holte Dirk Kuckling am 7. Brett. Boris Masalsky (Brett 2) und Werner Hagenhoff (Brett 6) schafften jeweils ein Remis.

 

BEZIRKSLIGA Sp + = BP MP
1 SC Turm Beverungen 1 8 7 1 0 43,5 15:1
2 LSV Turm Lippstadt 3 8 6 1 1 40,0 13:3
3 SpVg. Möhnesee 2 8 5 1 2 34,5 11:5
4 SK Delbrück 2 8 5 0 3 37,5 10:6
5 SV Soest 1 8 5 0 3 36,0 10:6
6 Blauer Springer Paderborn 3 8 3 1 4 30,5 7:9
7 SF Brakel-Bad Driburg 2 8 3 0 5 24,5 6:10
8 Blauer Springer Paderborn 2 8 2 0 6 28,0 4:12
9 SC Geseke 2 8 1 2 5 26,0 4:12
10 LSV Turm Lippstadt 4 8 0 0 8 17,5 0:16