«

»

Feb 23 2016

LSV/Turm 3 bleibt oben dran

SC Brakel/Bad Driburg – LSV/Turm Lippstadt III 2,5:5,5

Viktor Pretzer -Bleibt weiter ungeschlagen in der BL

Viktor Pretzer – Bleibt weiter ungeschlagen in der BL

Nach der herben Niederlage gegen Turm Beverungen am letzten Spieltag musste die dritte Mannschaft des LSV/Turm Lippstadt um Mannschaftsführer Georg Hagenhoff gegen die zweite Mannschaft der Schachfreunde Brakel/Bad Driburg antreten. Nur bei einem Sieg konnten die Lippstädter weiter von einer kleinen Chance auf den Aufstieg in die Verbandsklasse träumen.

Da die Brakeler ihr 7. Brett frei ließen, hatte Lippstadts Norbert Hövel schon gewonnen, bevor seine Mannschaftskollegen ihre Partien überhaupt begannen. Aber Brakel schaffte durch seinen Altmeister Dieter Drude gegen Georg Constantakis den Ausgleich. Es folgten Unentschieden von David Berne gegen Hans-Jürgen Groppe und Bernhard Webers gegen Brakels Benjamin Becker. Somit stand es 2:2 und Brakel kämpfte tapfer weiter. Ehrenpräsident Georg Hagenhoff brachte die Lippstädter gegen Wolfgang Dirichs in einer Damenindischen Eröffnung erneut in Führung. Lippstadts Spitzenspieler Faouzi Borjini hatte gegen Adolf Sucker am Spitzenbrett die Möglichkeit, den knappen Vorsprung weiter auszubauen. Er übersah aber im Mittelspiel die Gewinnvariante und willigte dann im Endspiel trotz eines Mehrbauern in Remis ein, da die Partie nicht mehr zu gewinnen war. Wieder einmal war es Lippstadts Routinier Viktor Pretzer, der den Sieg sicherte. Schon sehr früh gewann der Lippstädter eine Qualität gegen Andrej Becker. Dieser wehrte sich verzweifelt gegen die drohende Niederlage und wollte so den Mannschaftskampf weiter offen halten. Der in dieser Saison noch unbesiegte Pretzer ließ ihm jedoch keine Chance, so dass Becker zwei Züge vor dem Matt aufgeben musste. Der Mannschaftssieg war perfekt. Friedhelm Gutte verbesserte das Ergebnis noch gegen Brakels Franz Klahold. Guttes Zangenangriff schlug durch, so dass die Lippstädter letztlich auch in der Höhe verdient mit 5,5 zu 2,5 siegten. Die Lippstädter hoffen noch auf einen Ausrutscher des Tabellenführers Turm Beverungen, denn dieser muss noch gegen den Drittplatzierten, SK Delbrück 2, antreten. Somit bleibt der Aufstiegskampf spannend bis zum letzten Spieltag in der Schach-Bezirksliga.

Den Abstieg vermeiden kann dagegen die Lippstädter vierte Mannschaft kaum noch. Sie verlor nach harter Gegenwehr mit 3,5 : 4,5 gegen Blauer Springer Paderborn 3. Die Lippstädter Viktor Miller, Frederik Visschers und Lucas Cremer gewannen ihre Spiele, Dominik Günther holte ein Remis am Spitzenbrett.

 

BEZIRKSLIGA Sp + = BP MP
1 SC Turm Beverungen 1 7 6 1 0 38,5 13:1
2 LSV Turm Lippstadt 3 7 5 1 1 35,5 11:3
3 SK Delbrück 2 7 5 0 2 34,0 10:4
4 SpVg. Möhnesee 2 7 4 1 2 30,0 9:5
5 SV Soest 1 7 4 0 3 31,0 8:6
6 Blauer Springer Paderborn 3 7 3 1 3 28,0 7:7
7 SF Brakel-Bad Driburg 2 7 3 0 4 21,5 6:8
8 Blauer Springer Paderborn 2 7 2 0 5 25,0 4:10
9 SC Geseke 2 7 0 2 5 20,0 2:12
10 LSV Turm Lippstadt 4 7 0 0 7 15,5 0:14

 

Foto: Viktor Pretzer bleibt weiterhin unbesiegt