«

»

Apr 17 2015

LSV/Turm Lippstadt 4 pulverisiert Delbrücker Aufstiegsträume

SK Delbrück 2 – LSV/Turm Lippstadt 4       2:6

Viktor Pretzer - Der Topscorer im Bezirskliga Team

Viktor Pretzer – Der Topscorer im Bezirskliga Team

Eine klare Sache für Delbrücks Zweite schien der Mannschaftskampf gegen Lippstadts Vierte zu sein. SK Delbrück 2 stand auf Platz 3, musste im letzten Saisonspiel unbedingt siegen, um seine Aufstiegschancen zu wahren. Lippstadt dagegen nur einen Platz vom Abstieg entfernt. Nach einer verkorksten Saison brauchten die Lippstädter dringend Punkte. Unglücklicherweise fehlten ihnen mit Heike von Malm und Boris Masalsky zwei bewährte Stammkräfte. Aber auch Delbrück spielte mit Ersatz. Rasant ging es am 7. Brett los. In einer flotten Partie fuhr Mannschaftsführer und LSV/Turm-Präsident Olaf Winterwerb nach nur einer Stunde seinen ersten vollen Punkt in dieser Saison ein. Nach und nach knöpfte er dem Delbrücker Schröder die Türme ab. 1:0 für Lippstadt. Danach remisierte Lippstadts Dirk Kuckling an Brett 4 mit Schwarz in einer Schottischen Partie. Fred Visschers bot an Brett 6 dem um 300 Punkte stärkeren Dransfeld lange Zeit Paroli. Nach einer kleinen Aufmerksamkeit verlor er jedoch eine Figur und das Spiel. 1,5:1,5. Topscorer Viktor Pretzer schaffte die erneute Lippstädter Führung am 2. Brett. Sein Delbrücker Gegenspieler Jüde tappte in eine Falle und verlor wertvolles Material. Diesen Vorteil ließ sich Pretzer nicht mehr nehmen. Ersatzspieler Werner Hagenhoff holte am 8. Brett einen wichtigen halben Punkt für den LSV/Turm. 3:2 für Lippstadt, aber Delbrück hatte in dieser Saison erst einen Mannschaftskampf verloren und kämpfte verbissen um seine Aufstiegschance. An Brett 3 spielte OWL-Meisterin Jessica Bürger eine klasse Partie. Sie nutzte eine Ungenauigkeit des 150 Punkte höher bewerteten Delbrückers Erdtmann zum Partiegewinn und schaffte damit die Vorentscheidung zum 4:2. An Brett 5 erspielte sich der Lippstädter Minh Tuoc Tran geschickt einen Freibauern. Da Delbrücks Meinolf Lügger keine Chance sah, die Umwandlung zur Dame zu verhindern, gab er auf. Den erfolgreichen Schlusspunkt setzte Lippstadts jüngster Spieler, Janik Kruse, am Spitzenbrett. In der Eröffnung überraschte er den Delbrücker Niederprüm mit einer Variante des angenommen Damengambits. Die Attacken des Delbrückers wehrte Janik gekonnt ab. Im weiteren Verlauf gelang ihm dann entscheidender Materialgewinn, der sicher zum Sieg reichten. Somit gewann der LSV/Turm Lippstadt 4 mit 6:2 bei SK Delbrück 2. Mit diesem unerwarteten Sieg feierte der LSV/Turm den Klassenerhalt. Die Delbrücker Aufstiegsträume bleiben nach dieser unerwarteten Niederlage endgültig unerfüllt.

BEZIRKSLIGA Sp + = BP MP
1 SK Bad Lippspringe 1 8 6 2 0 45,0 14:2
2 Blauer Springer Paderborn 2 8 6 1 1 42,5 13:3
3 SK Delbrück 2 8 5 1 2 38,5 11:5
4 SF Brakel-Bad Driburg 2 8 4 1 3 34,0 9:7
5 SC Geseke 2 8 4 0 4 36,0 8:8
6 SC Turm Beverungen 1 8 3 1 4 32,5 7:9
7 LSV Turm Lippstadt 4 8 3 0 5 34,0 6:10
8 SC Scharmede 1 8 2 0 6 25,5 4:12
9 SF Paderborn 2 8 0 0 8 0,0 0:16

 

Foto 1: Viktor Pretzer – Topscorer bei LSV/Turm Lippstadt 4