«

»

Okt 12 2014

5. Mannschaft des LSV/Turm Lippstadt startet erfolgreich in die Saison

Wieder mal den Punkt gemacht: Werner Hagenhoff, unser Geschäftsführer!

Wieder mal den Punkt gemacht: Werner Hagenhoff, unser Geschäftsführer!

Einzelergebnisse:

LSV/Turm Lippstadt 5     –        SG Hövelhof 1                                   5,5 : 2,5

1. Constantakis, Georg     –        Stryschik, Hans-Joachim                    1,0 : 0,0 (kampflos)
2. Lax, Horst                      –        Höwekenmeier, Johannes                  0,5 : 0,5
3. Schwarze, Marianne     –        Schulte, Markus                                  1,0 : 0,0 (kampflos)
4. Hagenhoff, Werner        –        Wagner, Mirko                                     1,0 : 0,0
5. Homfeldt, Christopher   –        Bahr, Thomas                                     1,0 : 0,0
6. Herbort, Hans-Peter      –        Winsel, Berthold                                  0,5 : 0,5
7. Herrmann, Horst           –        Schiermeier, Alexander                       0,0 : 1,0
8. Hammelrath, Tobias      –        Bettenhausen, Dominik                       0,5 : 0,5

Im ersten Saisonspiel in der Bezirksklasse erwartete der LSV/Turm Lippstadt 5 die Gäste von der SG Hövelhof 1. Da Hövelhof nur 6 Spieler aufbieten konnte, gingen die Bretter 1 und 3 kampflos an die den LSV/Turm. In der Folge konnte Tobias Hammelrath einen deutlichen Vorteil herausspielen, den er aber leider nicht zum Sieg nutzte. Wenig später einigte er sich mit seinem Gegner auf Remis. Mannschaftsführer Werner Hagenhoff schaffte das vorentscheidende 3,5 : 0,5. Sein Hövelhofer Gegner Wagner entfachte einen Sturmangriff auf dem Damenflügel, dem sich Hagenhoff erfolgreich entgegen stemmte. Schritt für Schritt zwang Hagenhoff seinen Gegner zum Rückzug, so dass dieser im Laufe des Gefechts Fehler machte, die ihn Material und die Partie kosteten. Mit dem Remis von Horst Lax an Brett zwei hatte Lippstadt bereits eine 4:1 Führung geschafft. Obwohl noch einmal Hoffnung bei den Spielern von der SG Hövelhof aufkeimte, als der 82-jährige Lippstädter Routinier Horst Herrmann nach fast vierstündigem erfolgreichen Abwehrkampf durch eine kleine Unachtsamkeit erst seinen Läufer und letztlich auch die Partie verlor. Jungtalent Christopher Homfeldt schaffte den entscheidenden Punkt für die Lippstädter. Im letzten Spiel an Brett 6 konnte Lippstadts Hans-Peter Herbort nach einer turbulenten Partie am Ende ein verdientes Remis gegen Berthold Winsel einfahren.
Somit wurde der erste Mannschaftskampf mit 5,5 zu 2,5 für die 5. Mannschaft erfolgreich abgeschlossen. In der zweiten Runde wartet dann das starke Team von der SpVg Möhnesee 2 auf die Lippstädter Schachsportler.